Kalendář

<< Juni 2016 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Dokument (ID: 1594) neexistuje!

Novinky e-mailem

Falls Sie Interesse an Bulletinzusendung haben, füllen Sie Ihre E-Mail Adresse. Im weiteren Schritt einstellen Sie an was Sie Interesse haben. Später können Sie sich jede Zeit abmelden.

*E-Mail:

Dokument (ID: 4) neexistuje!


Ausflüge

 Wandern

Domažlice – Újezd – Hrádek (6 km)

Auf dem Ausflug erkennt man die Orte, die mit dem Führer der chodischen Rebellion Jan Sladký Kozina verknüpft sind, d.h. das Geburtsgut „Hu Kozinů“ und das Denkmal auf dem Hügel Hrádek bei Újezd.

Start: Marktplatz (Wegzeiger am Kloster) – rote Markierung westlich bis Stadtrand, am neuen Krankenhaus vorbei – Richtung Újezd. Schönes Spaziergang auf der verkehrsarmen Straße zwischen Feldern, mit Aussicht zum Čerchov, kommt ins kleine Dorf Újezd. Auf dem Dorfplatz befindet sich Kozina Museum. Auf dem Hügel Hrádek (585 m) – 2 km vom Dorf entfernt- steht die Kozina-Statue auf dem alten Wachort. Schöner Anblick der Landschaft, Restaurant. Ausflug auch mit dem Rad oder Pkw möglich

  
Domažlice – Vavřinec (Veselá hora) – Naturpark Zelenov (6 km)

Start: Wegzeiger am Kloster – grüne Markierung Richtung Vavřinec (Veselá hora) 587 m.

Durch die Stadt zum Viadukt, auf der Straße hinauf, an der Anna-Kapelle entlang. Ausruhen auf den Bänken möglich. Auf dem Gipfel ehemaliges Erholungsheim (2008: geschlossen) und Laurentiuskirche. Schöner Anblick der Landschaft, Dorf Stráž unter dem Hügel. Fortsetzung zum Naturpark Zelenov mit schönen Teichen und geschützten Wassertieren möglich. Romantische Raststätten.

 

Domažlice – Vavřinec – Zelenov – Babylon (9 km)

Vom Zelenov durch malerische Natur – rote Markierung - bis Ferienort Babylon (Badeteich, Imbisskiosks, Restaurants, Unterkunft). Rückkehr nach Domažlice mit dem Zug oder Bus möglich.

 

Domažlice – Baldov (Denkmal der Schlacht bei Domažlice 1431) (3km)

 
Start: Marktplatz, Wegzeiger am Kloster, grüne Markierung Richtung Baldov. Kurzer Spaziergang zum Ort der berühmten Schlacht, wo die Hussiten mit ihrem Gesang das Kreuzheer zur Flucht vertrieben. Denkmalgründe mit den Namen der Hussitenschlachten. Barockkapelle der Heiligen Dreifaltigkeit. Bänke unter den Linden laden zum Ausruhen ein. Panoramaplan. Herrliche Aussicht zum Böhmerwald und Böhmischen Wald.

 
Domažlice – Milavče (Grabhügel) (5 km)

Start: Marktplatz, Wegzeiger am Kloster. Blaue Markierung führt zum Friedhof Zu den Heiligen (eine der ältesten Sehenswürdigkeiten in Domažlice) bis Stadtrand. Auf dem Hügel oberhalb der Stadt sieht man Haltrava und die Gipfel von Böhmerwald (Šumava) – Osser, Špičák, Arber. Auf der Straße nach Chrastavice und zu den Grabhügeln bei Milavče.

 

Radfahren

 

Das Gegend ist zum Radfahren geeignet. Die Radwegpläne sind in Tourist-Informationen erhältlich.

 

Freundschaftsradweg – Nr. 2141

Horšovský Týn – Mašovice – Meclov – Otov – Vlkanov – Šitboř – Poběžovice – Šibanov – Šidlákov – Rybník – Švarcava – Stadlern – Weding – Muggenthal – Neunburg – Wölsendorf – Naaburg (90 km)

 

Radweg Nr. 2014

Domažlice – Stráž – Pelechy – Stará Huť – Domažlický průsmyk – Myší vrch – Ovčí vrch – Hochstrasse – Furth im Wald – Daberg – Schachten – Neuign – Všeruby Grenzübergang – Hájek – Všeruby-Pass– Starec – Kout na Šumavě – Mrákov – Smolov – Domažlice ( 56 km)

 

Radweg Nr. 2015

Všeruby – Maxov – Spálenec – Spáleneček – Domažlický průsmyk – Č. Kubice – Myší vrch – Ovčí vrch (30 km)

 

Empfohlene Radwege entlang tschechisch–bayerischer Grenze:

Grenzweg

Rybník – Nemanice – Höll – Biberbach – Treffelstein – Tiefenbach – Stadtlern – Weiding – Schöensee – Pleš – Smolov

 

Plössweg (Pleš)

Rybník – Švarcava – Stadlern – Weiding – Schöensee – Pleš – Smolov

 

Čerchovweg

Waldmuenchen – Untergrafenried – Nemanice – Höll

 

Schmugglerweg

Waldmünchen – Untergrafenried – Capartice – Čerchov

 

Pivoňweg

Rybník – Poběžovice - Pivoň

 
 

Mit dem Auto 

 

In der entfernten Umgebung von Domažlice kann man z.B. Museum der Technik und Handwerke in Koloveč besichtigen. Mehr als 4.500 Exponate, vor allem aus dem 19. Jh. stellen die Handwerke und Gewerbe auf dem Lande vor. Der Besucher kann hier auch die bekannte Keramik aus Koloceč kaufen. Unweit befindet sich das Dorf Chudenice mit dem Schloss, Amerikanischen Garten und Aussichtsturm Bolfánek.

In der Stadt Poběžovice besucht man das neu geöffnete Schloss, das dem bekannten Geschlecht Coudenhove – Kalergi gehörte.

Im benachbarten Kreis Tachov ist die Burgruine Přimda und das Museum des Böhmischen Waldes in der Stadt Tachov sehenswert.

Die deutsche Stadt Furth im Wald bietet den Besuchern die Besichtigung der Felsengänge, das Drachenmuseum und Landestormuseum, den Wildgarten mit Unterwasser-Beobachtungsstation und andere Sehenswürdigkeiten an.